Home | Kapitel

Band 1, Kapitel 1

Warum eine Soluna-Spagyrik?

Es gibt viele Gründe, die für die Soluna-Spagyrik sprechen!

  • Der Lebensrhythmus fördert den Sinn des Lebens zu Tage und ist der Quell von Heilung und Gesundheit. Als Konzept zur individuellen Lebensrhythmus-Therapie schafft die Soluna-Spagyrik ganzheitliche Rhythmushygiene und ebnet den Weg in Richtung Zufriedenheit, Heilung, Gesundheit und individuellem Lebenssinn.
  • Die Soluna-Spagyrik nutzt die Qualität der Zeit – als Heilmittel, Mittel zur Gesunderhaltung und Lebenschance! Sie bahnt den Weg zur Selbsterkenntnis, führt dabei weit in die christliche Philosophie und den Vorhof von Religion und Glaube!
  • Die naturheilkundliche Praxis der Soluna-Spagyrik bringt die therapeutischen 7 Planetenprinzipien und die 12 Tierkreiszeichen – nachvollziehbar, logisch und sinnvoll – therapeuthisch zur Anwendung.
  • Als Grundstudium der Paracelsusmedizin – ist die Soluna-Spagyrik eine konsequente Anwendung und Weiterentwicklung der Paracelsusmedizin und Spagyrik nach Alexander von Bernus. Im Sinne des Paracelsus fördert sie ärztliches Bewusstsein und Handeln.
  • Die Soluna-Spagyrik ist ein Standardwerk der Naturheilkunde; sie macht folgende Grundbegriffe ganzheitlich-holistisch nachvollziehbar und verständlich: Geist, Seele und Körper und deren rhythmischen Zusammenhang, Polarität des Daseins (Yin-Yang), die Verbindung von Naturheilkunde und Schulmedizin, Leben(srhythmus), Ganzheitlichkeit, Krankheit, Gesundheit, Heil, Selbstheilung, Selbstheilungskräfte, Wege der Heilung, die 7 Planetenprinzipien, die 12 Zeichen des Jahrestierkreises sowie die Paracelsusmedizin.
  • Die „astronomische Philosophie” der Soluna-Spagyrik ist eine weitgehende Neuentwicklung. Sie führt die „astronomische Philosophie” des Paracelsus „Wie oben, so unten” ins 21. Jahrhundert.
  • Die SOLUNA-Heilmittel werden kosmologisch beschrieben und in das Lebenskreismodell der Soluna-Spagyrik gestellt. Dies erweitert das Anwendungsspektrum der SOLUNATE.
  • Die Soluna-Spagyrik ist chronobiologisch bestätigt. Ihr gelingt nicht nur die Verbindung von Naturheilkunde und Schulmedizin, sondern auch die Verbindung von Religion/Glaube mit moderner Naturwissenschaft.

Die Soluna-Spagyrik schließt – nicht nur in der Naturheilkunde – eine empfindliche Lücke.