Home | Kapitel

Band 2, Kapitel 8

Der Konstitutionskreis

Ein Mensch bleibt seinem inneren Kern ein Leben lang – im Großen und Ganzen – treu. Dieser innere Kern wird mittels der 12 Charakterzeichen des Jahrestierkreises beschrieben. Dabei zeigt sich der Jahrestierkreis mit seinen 12 Tierkreiszeichen als Entsprechung zum Lebenskreismodell der Soluna-Spagyrik.

Das achte Kapitel hat folgende Themenschwerpunkte:

  • Notwendigkeit einer Definition von Charaktertypen
  • Die 12 Zeichen des Jahrestierkreises als (Möglichkeit der) Differenzierung der 7 Zeitqualitäten und menschlicher Charaktertypen
  • Bedeutung der Konstitutionszeit im Lebensrhythmus
  • „Konstitution” und „Ekliptik”
  • Astrologie und Nachvollziehbarkeit – Wissen ist Macht!
  • Was es überhaupt bedeuten kann, in einem Tierkreiszeichen geboren zu sein
  • Charakterprägung in der Zeit um die Geburt
  • Wesensqualitäten der 12 Tierkreiszeichen
  • Alchemistische und astrologische Lebenskreisachse, Planeten und Aspekte
  • Mikrospagyrik im Tierkreis
  • Detaillierte Wesensbeschreibung der 12 Charaktertypen und deren mikrospagyrischer Zusammenhang:
      – Konstitutionszeit des Jupiters: Waage und Skorpion
      – Konstitutionszeit des Mondes: Schütze und Steinbock
      – Konstitutionszeit des Saturns: Wassermann und Fische
      – Konstitutionszeit des Mars: Widder und Stier
      – Konstitutionszeit der Sonne: Zwilling und Krebs
      – Konstitutionszeit der Venus: Löwe und Jungfrau
      – Konstitutionszeit des Merkurs: der ganze Tierkreis
  • Wandlung des Charakters – über drei Stufen – in Richtung Geist/Höchstes Ich (Gott)

Das achte Kapitel hat 168 Seiten, 120 farbige Abbildungen und eine Klappseite.